Das einfache Leben

Ostpreußen heilt. Wenn man in der Nachkriegszeit den Krieg nicht vergessen kann, wenn die Städte zu laut werden, wenn auch die Familie kaum Halt gibt, dann sorgt sich die karge Landschaft des Ostens um den Heimkehrer.

Stolperstein für Konsumisten

Thomas von Orla, Steuermann eines Kriegsschiffes im Ersten Weltkrieg, kehrt mit zerschlagenem Selbstbewußtsein und Gottesglauben in das Zivilleben zurück. Unfähig, sich mit seiner vergnügungssüchtigen Frau wieder zusammenzufinden, folgt er dem Weckruf des 90. Psalms („Wir bringen unsere Jahre zu wie ein Geschwätz“) und zieht als Fisch– und Forstmeister nach Ostpreußen.

Entlassen aus englischer Kriegsgefangenschaft gesellt sich sein ehemaliger Matrose Bildermann zu ihm. Als Angestellte auf dem großen Gut eines altgedienten Generals erneuern sie ihr Leben in der außergeschichtlichen Stille der Landschaft. Nach und nach jedoch knüpft Orla wieder an die Traditionen seiner Existenz an. Er trägt den Fetzen der schwarzweißroten Fahne mit sich, an die er sich bei einem Bordkampf angeklammert hatte, läßt sich seine Klassikerbibliothek nachschicken und schreibt selbst Bücher, die zu politischen und metaphysischen Fragen Stellung nehmen.

Fischfang und Kartoffelanbau

Seine Sehnsucht nach dem kontemplativen Leben erkennt er als Erbe seines Blutes, da Vorfahren Äbte von Klöstern gewesen sind. Das Leben der beiden schweigsamen Männer wird nur aufgelockert durch die Besuche der Generalsenkelin und Orlas Sohn. Die Jahre vergehen mit Fischfang und Kartoffelanbau und mit frühmorgendlichem und spätabendlichem Betrachten des Landes. Orlas Lebensziel: „Güte und Weisheit und nichts haben wollen.“

Orlas Sohn kann sich in solche Schicksalsergebenheit nicht hineinfinden, geht selbst zur Marine, schließt sich dem Stahlhelm an und nimmt den Kampf gegen die Kommunisten auf. Sein Vater bleibt skeptisch gegenüber diesem jugendlichen Aktivismus, aber findet genug Geschichtsvertrauen, um sich seinem Sohn nicht entgegenzustellen. Sein eigener Weg jedoch hofft auf andere Kräfte.

Eine kommende Tat der Stillen?

Für Orla ist die individuelle Erneuerung durch die Rückkehr zum einfachen Leben Voraussetzung politischer Erneuerung, ist er doch überzeugt, „daß erst aus der unendlichen Mühe Weniger und Hingegebener ein Wort oder eine Tat reifen könne“. Die aber, die still sind und arbeiten, werden sich irgendwann zusammenfinden.

Weniger ein nostalgisches Lob des Landlebens ist der Roman ein Wegweiser zur politischen Erneuerung. Erschienen 1939 ist er auch das Programm der Inneren Emigration und eine Vorwegnahme von Ernst Jüngers Anarchentum. In einer Gesellschaft, die Politik, Religion und Kunst dem Konsum unterordnet, fungiert Wiecherts Roman als willkommener Stolperstein.

Das einfache Leben - geschrieben von Ernst Wiechert


Das Buch aus der Kategorie »Roman«
habe ich am Mittwoch, den 23. Juli 2003 ausgelesen.


Kategorien
Alle Autoren
Adele NeuhauserAlain Claude SulzerAlan SillitoeAlbrecht SchaefferAlessandro BariccoAlessandro ManzoniAlex BraunsAlex CapusAlexandra FriedmannAmélie NothombAmy HatvanyAmy LiptrotAndrej KurkowAngelika WaldisAnna GavaldaAnna HopeAnne TylerAnthony DoerrAnthony FawcettAnthony McCartenAntoine de Saint-ExupéryArto PaasilinnaAstrid RosenfeldBanana YoshimotoBänz FriedliBeat BrechbühlBenedict WellsBernhard SchlinkBlanca ImbodenBodo KirchhoffBoy LornsenBruno MorchioCamille AubrayCarl ZuckmayerCarlos Ruiz ZafonCarol Rifka BruntCarrie SnyderCatharina JunkCatherine TexierCecelia AhernCharles DickensCharles LewinskyCharlotte LinkCharlotte LucasChristoph HöhtkerChristoph PoschenriederConrad Ferdinand MeyerDan BrownDaniel GlattauerDaniel KehlmannDaniela KrienDara HornDavid BenioffDavid FoenkinosDavid LagercrantzDavid NewtonDavid NichollsDennis LehaneDirk SchümerDonna LeonDonna TarttDoris DörrieDurian SukegawaEdward DocxElisabeth BinderElla SimonEmile ZolaEndo AnacondaEnid BlytonErnst WiechertEugèneFabio AndinaFederica de CescoFjodor M. DostojewskijFrançois LelordFrank GoosenFranz HohlerFrédéric BeigbederFrédéric ZwickerFredrik BackmanFriedrich DürrenmattFulvio ErvasFuminori NakamuraGabriel KatzGary ShteyngartGavin ExtenceGayle FormanGeorge SaundersGlenn MeadeGottfried KellerGraeme SimsionGrégoire DelacourtGuillaume MussoHakan NesserHanif KureishiHannelies TaschauHansjörg SchneiderHanya YanagiharaHape KerkelingHaruki MurakamiHeiner GrossHelen DunmoreHenning MankellHerman KochHubertus Meyer BurckhardtIan Russell McEwanIda BindschedlerIldiko von KürthyIngrid NollIrène NémirovskyIrvin David YalomJ. Paul HendersonJ.D. SalingerJakob ArjouniJames Fenimore CooperJames PattersonJames SalterJan WeilerJean-Luc BannalecJean-Philippe BlondelJenny ColganJens SparschuhJessica SofferJo NesbøJoachim Heinrich RennauJoachim MeyerhoffJoanna CannonJoanna RakoffJoey GoebelJohannes ThieleJohn IrvingJohn Ray GrishamJohn StreleckyJojo MoyesJonas JonassonJonathan EvisonJonathan FranzenJörg MaurerJostein GaarderKaren Joy FowlerKarine LambertKarl Ove KnausgardKate SaundersKatharina HagenaKathy ReichsKati HiekkapeltoKatja OskampKatrin SeddigKen FollettKlaus SchädelinKnud Meister & Carlo AndersenKristof MagnussonLaura WohlichLeon de WinterLisa ScottLloyd JonesLorenzo MaroneLori Nelson SpielmanLori OstlundLucinda RileyLucy FrickeLukas HartmannLætitia ColombaniMamen SanchezMarc LevyMarco BalzanoMargit SchreinerMarian KeyesMarie-Renée LavoieMarie-Sabine RogerMario GiordanoMartin SuterMary SimsesMathias NolteMichael EndeMichael HugentoblerMichael KöhlmeierMichael TheurillatMichela TilliMike MateescuMilena MoserMonica SaboloNadja QuintNavid KermaniNicholas SparksNick MasonNicola FörgNicolas BarreauNicole KraussNik MeierOtfried PreusslerPaolo CognettiPascal MercierPatric MarinoPatricia HighsmithPatrick SüskindPatrick TschanPaulo CoelhoPenelope FitzgeraldPeter HøegPeter MaylePetra IvanovPetros MarkarisPhilippe DjianPierre ChazalRachel JoyceRafik SchamiRebecca Maria SalentinRegula WengerRené FreundRichard RussoRichard YatesRita FalkRoger GrafRolf DobelliRolf LappertRomain PuértolasRon McLartyRoope LipastiRose TremainRowan ColemanRudolf WötzelSalvatore BasileSándor MáraiSaphia AzzeddineSheila O'FlanaganStafan BühlerStieg LarssonSun-Mi HwangSusanna SchwagerSusanna TamaroSusanne FröhlichSusanne Swantje FalkSven RegenerT. C. BoyleT. Jefferson ParkerTaylor Jenkins ReidThees UhlmannThomas GottschalkThomas MeyerThommie BayerTim KrohnUlrich WoelkVelma WallisViola ShipmanVirginia MacgregorVolker HageWallace StegnerWalter FarleyWolfgang HaasYann MartelYoko OgawaZsuzsa Bánk
Rezensionen

Kämpfen
Kämpfen

Hey Karl Ove Knausgård Ich hoffe Linda ist nicht auf dem We...