Hector - Geheimnisse der Liebe

Hector, der sanfte Psychiater aus Paris, erhält von einem mächtigen Konzern den Auftrag, nach einem etwas schrulligen Professor zu suchen. Dieser hat ein Wundermittel gefunden, mit dessen Hilfe sich Liebesgefühle steuern lassen.

Während seiner ebenso komischen wie abenteuerlichen Reise durch Fernost spielt Hector alle möglichen Variationen des Themas Liebe durch. In Kambodscha stürzt er sich – mit Hilfe des Wundermittels des Professors – in eine leidenschaftliche Liebesbeziehung zur sanften Vayla. Seine Freundin Clara wird währenddessen zu Hause von Gewissensbissen gequält, weil sie Hector mit dem großen Boss des Pharmariesen betrügt. Beide lieben beide und finden keinen Weg aus dem Dilemma.

Seine Erkenntnisse über das schwierige Verhältnis von Männern und Frauen vermerkt er als „Kleine Blüten“ in seinem Notizbuch. Er beobachtet, welche fatalen Folgen die Manipulation von Gefühlen mit chemischen Mitteln hat. In der Erkenntnis, dass Liebe auch Freiheit bedeutet, zerstört er am Ende die Liebespillen des Professors.

Hector - Geheimnisse der Liebe - geschrieben von François Lelord

Das Buch aus der Kategorie »Roman« habe ich am Sonntag, den 21. September 2014 ausgelesen.

Was andere Leser zu diesem Buch sagen:

Liebe ist... Wer kennt Sie nicht, die Comics aus den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts? Hector, der Protagonist in diesem Roman von François Lelord, schreibt während seiner Suche nach dem Professor die Geheimnisse der Liebe als "Kleine Blüten" nieder: Kleine Blüte Nr. 1: Ideale Liebe wäre, wenn man sich niemals streitet. Kleine Blüte Nr. 2: Mit den Menschen, die man am meisten liebt, streitet man sich manchmal am meisten. 
Kleine Blüte Nr. 3: Seine Liebe muss man sich erkämpfen. 
 Kleine Blüte Nr. 4: Wahre Liebe ist, wenn man keine Lust verspürt, untreu zu werden. 
 Kleine Blüte Nr. 5: Wahre Liebe ist, wenn man nicht untreu wird (selbst wenn man Lust darauf verspürt). 
Kleine Blüte Nr. 6: Wahre Liebe ist, wenn man immer errät, worauf der andere Lust hat.
 Kleine Blüte Nr. 7: In der Liebe ist es wunderbar, wenn der andere Ihre Wünsche errät, aber Sie müssen ihm manchmal auch zu helfen wissen, indem Sie diese Wünsche aussprechen.
 Kleine Blüte Nr. 8: Sexuelles Verlangen ist für die Liebe notwendig aber nicht immerzu.
 Kleine Blüte Nr. 9: Entzugserscheinungen sind ein Beweis für Liebe.
 Kleine Blüte Nr. 10: Das sexuelle Verlangen der Männer schafft viele Höllen. 
Kleine Blüte Nr. 11: Eifersucht ist mit Liebe untrennbar verbunden.
 Kleine Blüte Nr. 12: Die Liebesleidenschaft kann bei ständigem Zusammenleben der Partner ein Alter von achtzehn bis sechsunddreissig Monaten erreichen.
 Kleine Blüte Nr. 13: Liebesleidenschaft ist oft schrecklich ungerecht. 
Kleine Blüte Nr. 14: Selbst wenn sie verliebt sind, träumen Frauen immer noch gern von der romantischen Liebe. 
Kleine Blüte Nr. 15: Wenn Liebende einander wirklich verstehen würden, dann liebten sie sich vielleicht nicht mehr. 
Kleine Blüte Nr. 16: Eifersucht ist untrennbar mit dem sexuellen Verlangen verbunden.
 Kleine Blüte Nr. 17: Eifersucht ist ein Beweis für gefühlsmässige Bindung.
 Kleine Blüte Nr. 18: Liebe ist, wenn man sofort fühlt, dass der andere unglücklich ist.
 Kleine Blüte Nr. 19: Sollte Liebe eine Mischung aus Eigeninteresse und Emotionen sein? 
Kleine Blüte Nr. 20: Liebe heisst, die Schönheit des anderen noch zu erkennen, wenn die übrigen sie schon nicht mehr sehen.
 Kleine Blüte Nr. 21: Liebe zeigt sich in den Prüfungen des Schicksals.
 Kleine Blüte Nr. 22: Liebe ist, wenn man zu lächeln beginnt, sobald man den anderen sieht.
 Kleine Blüte Nr. 23: Die Liebe ist wie eine Drehtür; man taumelt immerzu im Kreis herum, aber nie schafft man es, wirklich zusammen zukommen.
 Kleine Blüte Nr. 24: Wenn man sich vor den Wunden der Liebe schützen will, ist nichts besser als eine richtige Mission. 
Kleine Blüte Nr. 25: Liebe heisst, dass man zu träumen weiss und dann wieder aufzuhören weiss mit dem Träumen.
 Kleine Blüte Nr. 26: Lieben heisst verzichten. 
Kleine Blüte Nr. 27: Liebe bedeutet, dass man sich für eine Liebe entscheidet.

Rezensiert mit von Johann von Buchdeckel
Kategorien
Alle Autoren
Adele NeuhauserAlain Claude SulzerAlan SillitoeAlbrecht SchaefferAlessandro BariccoAlessandro ManzoniAlex BraunsAlex CapusAlex LépicAlexander OetkerAlexandra FriedmannAlina BronskyAmanda Eyre WardAmélie NothombAmy HatvanyAmy LiptrotAndrej KurkowAngelika WaldisAnna GavaldaAnna HopeAnne TylerAnthony DoerrAnthony FawcettAnthony McCartenAntoine de Saint-ExupéryArto PaasilinnaAstrid RosenfeldAyelet Gundar-GoshenBanana YoshimotoBänz FriedliBeat BrechbühlBenedict WellsBernhard SchlinkBlanca ImbodenBodo KirchhoffBoy LornsenBruno MorchioCamille AubrayCarl ZuckmayerCarlos Ruiz ZafonCarol Rifka BruntCarrie SnyderCarsten Sebastian HennCatharina JunkCatherine TexierCecelia AhernCharles DickensCharles LewinskyCharlotte LinkCharlotte LucasChristoph HöhtkerChristoph PoschenriederConrad Ferdinand MeyerDan BrownDaniel GlattauerDaniel KehlmannDaniela KrienDara HornDavid BenioffDavid FoenkinosDavid LagercrantzDavid NewtonDavid NichollsDavid SchalkoDennis LehaneDirk SchümerDonal RyanDonna LeonDonna TarttDoris DörrieDurian SukegawaEdward DocxElisabeth BinderElla SimonEmile ZolaEndo AnacondaEnid BlytonErnst WiechertEugèneFabio AndinaFederica de CescoFjodor M. DostojewskijFrançois LelordFrank GoosenFranz HohlerFrédéric BeigbederFrédéric ZwickerFredrik BackmanFriedrich DürrenmattFulvio ErvasFuminori NakamuraGabriel KatzGary ShteyngartGavin ExtenceGayle FormanGeorge SaundersGlenn MeadeGottfried KellerGraeme SimsionGrégoire DelacourtGuillaume MussoHakan NesserHanif KureishiHannelies TaschauHansjörg SchneiderHanya YanagiharaHape KerkelingHarper LeeHaruki MurakamiHeiner GrossHelen DunmoreHenning MankellHerman KochHubertus Meyer BurckhardtIan Russell McEwanIda BindschedlerIldiko von KürthyIngrid NollIrène NémirovskyIrvin David YalomJ. Paul HendersonJ.D. SalingerJakob ArjouniJames Fenimore CooperJames PattersonJames SalterJan WeilerJan-Philipp SendkerJean-Luc BannalecJean-Philippe BlondelJenny ColganJens SparschuhJessica SofferJo NesbøJoachim Heinrich RennauJoachim MeyerhoffJoanna CannonJoanna RakoffJoey GoebelJohannes ThieleJohn IrvingJohn Ray GrishamJohn StreleckyJojo MoyesJonas JonassonJonathan EvisonJonathan FranzenJörg MaurerJostein GaarderJulia HolbeKaren Joy FowlerKarine LambertKarl Ove KnausgardKate SaundersKatharina HagenaKathy ReichsKati HiekkapeltoKatja OskampKatrin SeddigKen FollettKlaus SchädelinKnud Meister & Carlo AndersenKristof MagnussonLaura WohlichLee ChildLeon de WinterLisa ScottLloyd JonesLorenzo MaroneLori Nelson SpielmanLori OstlundLucinda RileyLucy FrickeLukas HartmannLukas LinderLynne Sharon SchwartzLætitia ColombaniMamen SanchezMarc LevyMarco BalzanoMargit SchreinerMarian KeyesMarie-Renée LavoieMarie-Sabine RogerMario GiordanoMartin SuterMary SimsesMathias NolteMax KüngMichael EndeMichael HugentoblerMichael KöhlmeierMichael TheurillatMichela TilliMike MateescuMilena MoserMonica SaboloNadja QuintNavid KermaniNicholas SparksNick MasonNicola FörgNicolas BarreauNicole KraussNik MeierOtfried PreusslerPaolo CognettiPascal MercierPatric MarinoPatricia HighsmithPatrick FlaneryPatrick SüskindPatrick TschanPaulo CoelhoPenelope FitzgeraldPeter HøegPeter MaylePetra IvanovPetros MarkarisPhilippe DjianPierre ChazalRachel JoyceRafik SchamiRagnar JónassonRebecca Maria SalentinRegine RompaRegula WengerRené FreundRichard RussoRichard YatesRita FalkRoger GrafRolf DobelliRolf LappertRomain PuértolasRon McLartyRoope LipastiRose TremainRowan ColemanRudolf WötzelSalvatore BasileSándor MáraiSandra LüpkesSaphia AzzeddineSebastian FitzekSheila O'FlanaganSophie HénaffStafan BühlerStieg LarssonSun-Mi HwangSusanna SchwagerSusanna TamaroSusanne FröhlichSusanne Swantje FalkSven RegenerT. C. BoyleT. Jefferson ParkerTaylor Jenkins ReidThees UhlmannThomas GottschalkThomas MeyerThommie BayerTim KrohnTom KummerUlrich WoelkUrs WidmerVelma WallisViola ShipmanVirginia MacgregorVolker HageWallace StegnerWalter FarleyWolfgang HaasYann MartelYoko OgawaZoe BrisbyZsuzsa Bánk
Rezensionen

Das verflixte dritte Jahr
Das verflixte dritte Jahr

»Das Glück ist das Schweigen des Unglücks« Das ist der schö...