Kastelau

Vieles kommt einem bekannt vor. Dieser schwule Schauspieler, hat der nicht was von Gustaf Gründgens? Und die Narbe der Tiziana Adam, hatte nicht Marlene Dietrich in «Zeugin der Anklage» so eine? Bei aller scheinbaren Authentizität – wahr an dem Buch ist einzig die Ausgangslage: Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs setzt sich eine UFA-Filmcrew aus dem bombardierten Berlin ab in die Alpen, um zum Schein einen angeblich kriegswichtigen Durchhaltefilm zu drehen und so weit ab vom Schuss das Kriegsende abzuwarten. Man tut als ob, dreht etwas Film und versucht zu überleben. Fahrt in Dekorationen Lewinsky verdankt die Episode, wie er in einem Interview sagte, Erich Kästners Tagebuch «Notabene 45». Kästner hatte wie der erfundene Werner Wagenknecht als Autor mit Schreibverbot unter einem Pseudonym Drehbücher für die UFA verfasst. Wie Lewins- ky die Episode ausspinnt, ist hohe Kunst. Schon auf der Hinfahrt nach Kastelau bei Berchtesgaden – bei Kästner war es Mayrhofen im Tirol – kommt es zu einem Zwischenfall. Da die Wehrmacht alle Fahrzeuge eingezogen hat, reisen die Filmleute in «Dekorationen», das heisst bemalten Autos, die in Filmen wie «Fahrt ins Glück» – welch grausame Pointe – benutzt worden waren. Die Bemalung führt zu einer tödlichen Verwechslung, welcher der grösste Teil der Crew zum Opfer fällt. Übrig bleiben Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Kameramann und vier Schauspieler. Einen Tontechniker holt man im Vorbeifahren bei der Münchner Filmgesellschaft Bavaria ab, ein Gehörloser ist alles, was erhältlich ist – ausgerechnet. Im (fiktiven) Kastelau muss erst mal das Drehbuch umgeschrieben werden, da – anders als der Ortsname verheisst – das erforderliche Schloss fehlt. Autor Wagenknecht muss fortan laufend das Skript den neuen Erfordernissen anpassen, um nicht den Argwohn des Dorf-Obernazis zu erwecken. Ein Problem zieht das nächste nach sich, der schwule Star fängt etwas mit einem Dorf-Jüngling an, kommt in die Arrestzelle, kauft sich mit Verrat frei. Am Schluss sind zwei Männer tot und eine Frau fürs Leben entstellt. Und der feige Mörder, welcher alles verschuldet hat, geht nach Hollywood, wird berühmt, kriegt einen Oscar für sein angebliches antinazistisches Engagement und einen Stern auf dem Walk of Fame. Und ein Videothekeninhaber verliert den Verstand, weil er diese sensationelle Geschichte seit seinen Studentenzeiten recherchiert hat, aber weder damit doktorieren noch sein Enthüllungsbuch als Bestseller veröffentlichen durfte. Als das letzte Mosaiksteinchen an seinen Platz fällt, ist der Hollywoodstar längst vergessen. Hier kommt der Autor Lewins- ky ins Spiel. Er will in einem Archiv an der East Melnitz Street in Los Angeles – die gibts wirklich und ist keine Anspielung auf Lewinskys Bestseller «Melnitz» – ein vom Videothekeninhaber Samuel Anthony Saunders hinterlassenes Konvolut an Dokumenten aufgestöbert haben. Dar­un­ter sind das Tagebuch und autobiografische Kurzgeschichten des Drehbuchautors Wagenknecht, ein langes Interview mit der Schauspielerin Tiziana «Titi» Adam, Drehbuchseiten, Briefwechsel, Wikipedia-Artikel und immer wieder Saunders’ mit wütenden Bemerkungen voll gekritzelte Aufzeichnungen. Titi klönt Die verschiedenen Töne der Quellen zu simulieren, gelingt Lewinsky nicht immer gleich gut. Wagenknechts Stil liegt ihm noch am nächsten. Aber das aufbrausende Temperament von Saunders wirkt oft etwas forciert. Und das ausufernde Geklön der Titi geht einem mit der Zeit mächtig auf die Nerven. Obwohl es – zugegebenermassen – als retardierendes Moment viel zur Spannung beiträgt.

Einleitung von Charles Lewinski

Die von Samuel Anthony Saunders hinterlassenen Unterlagen1 bestehen aus Briefen, Listen, Notizen, Ausdrucken von Internetseiten, Tonbändern und verschiedenen Ansätzen zu einer literarischen oder wissenschaftlichen Arbeit. Zusammen ergeben sie eine Geschichte, deren Wahrheitsgehalt sich aus heutiger Sicht nur schwer überprüfen lässt.
Weder das Manuskript, von dem immer wieder die Rede ist, noch die Dissertation, auf der es basiertr, haben sich in den Papieren erhalten. Im Sinne einer Rekonstruktion habe ich aus den Texten und Textfragmenten aine Auswahl getroffen und versucht, sie in eine logische Reihenfolge zu bringen. Die Abfolge der einzelnen Teile entspricht dabei nicht notwendigerweise der Chronologie ihrer Entstehung, soweit sich diese überhaupt feststellen lässt.Daten sind nur notiert, wo sie (wie bei den exakt dokumentierten Tonbandaufnahmen) feststehen oder sich mit grosser Wahrscheinlichkeit rekonstruieren liessen.
Soweit nicht anders angegeben, sind die schriftlichen Dokumente mit Schreibmaschine oder Computer verfasst. Innerhalb der Textehabe ich - abgesehen von der Übersetzung ins Deutsche - keine Änderungen vorgenommen. Mehrfache Darstellungen desselben Sachverhalts wurden weggelassen. Wo es mir angebracht schien, habe ich in Fussnoten erklärende Anmerkungen hinzugefügt. Charles Lewinski 1 Einzusehen im Film & Television Archive der UCLA (302 East Melnitz, Box 951323, Los Angeles, CA 90095, http://cinema.ucla.edu) Konvolut Saunders Estate P.
;o)


Kastelau - geschrieben von Charles Lewinki

Das Buch aus der Kategorie »Roman« mit 398 Seiten habe ich am Sonntag, den 14. Juni 2020 ausgelesen.

Kategorien
Alle Autoren
Adele NeuhauserAlain Claude SulzerAlan SillitoeAlbrecht SchaefferAlessandro BariccoAlessandro ManzoniAlex BraunsAlex CapusAlex LépicAlexandra FriedmannAlina BronskyAmélie NothombAmy HatvanyAmy LiptrotAndrej KurkowAngelika WaldisAnna GavaldaAnna HopeAnne TylerAnthony DoerrAnthony FawcettAnthony McCartenAntoine de Saint-ExupéryArto PaasilinnaAstrid RosenfeldAyelet Gundar-GoshenBanana YoshimotoBänz FriedliBeat BrechbühlBenedict WellsBernhard SchlinkBlanca ImbodenBodo KirchhoffBoy LornsenBruno MorchioCamille AubrayCarl ZuckmayerCarlos Ruiz ZafonCarol Rifka BruntCarrie SnyderCatharina JunkCatherine TexierCecelia AhernCharles DickensCharles LewinskyCharlotte LinkCharlotte LucasChristoph HöhtkerChristoph PoschenriederConrad Ferdinand MeyerDan BrownDaniel GlattauerDaniel KehlmannDaniela KrienDara HornDavid BenioffDavid FoenkinosDavid LagercrantzDavid NewtonDavid NichollsDavid SchalkoDennis LehaneDirk SchümerDonna LeonDonna TarttDoris DörrieDurian SukegawaEdward DocxElisabeth BinderElla SimonEmile ZolaEndo AnacondaEnid BlytonErnst WiechertEugèneFabio AndinaFederica de CescoFjodor M. DostojewskijFrançois LelordFrank GoosenFranz HohlerFrédéric BeigbederFrédéric ZwickerFredrik BackmanFriedrich DürrenmattFulvio ErvasFuminori NakamuraGabriel KatzGary ShteyngartGavin ExtenceGayle FormanGeorge SaundersGlenn MeadeGottfried KellerGraeme SimsionGrégoire DelacourtGuillaume MussoHakan NesserHanif KureishiHannelies TaschauHansjörg SchneiderHanya YanagiharaHape KerkelingHarper LeeHaruki MurakamiHeiner GrossHelen DunmoreHenning MankellHerman KochHubertus Meyer BurckhardtIan Russell McEwanIda BindschedlerIldiko von KürthyIngrid NollIrène NémirovskyIrvin David YalomJ. Paul HendersonJ.D. SalingerJakob ArjouniJames Fenimore CooperJames PattersonJames SalterJan WeilerJan-Philipp SendkerJean-Luc BannalecJean-Philippe BlondelJenny ColganJens SparschuhJessica SofferJo NesbøJoachim Heinrich RennauJoachim MeyerhoffJoanna CannonJoanna RakoffJoey GoebelJohannes ThieleJohn IrvingJohn Ray GrishamJohn StreleckyJojo MoyesJonas JonassonJonathan EvisonJonathan FranzenJörg MaurerJostein GaarderKaren Joy FowlerKarine LambertKarl Ove KnausgardKate SaundersKatharina HagenaKathy ReichsKati HiekkapeltoKatja OskampKatrin SeddigKen FollettKlaus SchädelinKnud Meister & Carlo AndersenKristof MagnussonLaura WohlichLee ChildLeon de WinterLisa ScottLloyd JonesLorenzo MaroneLori Nelson SpielmanLori OstlundLucinda RileyLucy FrickeLukas HartmannLukas LinderLætitia ColombaniMamen SanchezMarc LevyMarco BalzanoMargit SchreinerMarian KeyesMarie-Renée LavoieMarie-Sabine RogerMario GiordanoMartin SuterMary SimsesMathias NolteMichael EndeMichael HugentoblerMichael KöhlmeierMichael TheurillatMichela TilliMike MateescuMilena MoserMonica SaboloNadja QuintNavid KermaniNicholas SparksNick MasonNicola FörgNicolas BarreauNicole KraussNik MeierOtfried PreusslerPaolo CognettiPascal MercierPatric MarinoPatricia HighsmithPatrick SüskindPatrick TschanPaulo CoelhoPenelope FitzgeraldPeter HøegPeter MaylePetra IvanovPetros MarkarisPhilippe DjianPierre ChazalRachel JoyceRafik SchamiRagnar JónassonRebecca Maria SalentinRegula WengerRené FreundRichard RussoRichard YatesRita FalkRoger GrafRolf DobelliRolf LappertRomain PuértolasRon McLartyRoope LipastiRose TremainRowan ColemanRudolf WötzelSalvatore BasileSándor MáraiSandra LüpkesSaphia AzzeddineSheila O'FlanaganSophie HénaffStafan BühlerStieg LarssonSun-Mi HwangSusanna SchwagerSusanna TamaroSusanne FröhlichSusanne Swantje FalkSven RegenerT. C. BoyleT. Jefferson ParkerTaylor Jenkins ReidThees UhlmannThomas GottschalkThomas MeyerThommie BayerTim KrohnUlrich WoelkVelma WallisViola ShipmanVirginia MacgregorVolker HageWallace StegnerWalter FarleyWolfgang HaasYann MartelYoko OgawaZsuzsa Bánk
Rezensionen

Picknick auf dem Eis
Picknick auf dem Eis

Packender Roman von Kurkow!...